Markenerfolg
wissenschaftlich
fundieren

Neuromarketing: Was ist das?

Markenerfolg
wissenschaftlich
fundieren

Neuromarketing: Was ist das?

Neuromarketing ist ein Marken- bzw. Marketingansatz, der in erster Linie die Erkenntnisse der Neurowissenschaften mit denen der klassischen Marketinglehre verknüpft. Weitere wichtige Beiträge liefern die Psychologie, die Soziologie, die Philosophie und die Kulturwissenschaften. Neuromarketing schafft die Grundlagen für ein äußerst fundiertes Menschen- bzw. Kundenverständnis. Neuromarketing setzt den Menschen als Entscheider konsequent in den Fokus aller Betrachtungen, z.B. im Rahmen von

  • Markenentwicklungen
  • Entwicklungen von Marketingkonzepten
  • Umsetzungen einzelner Marketingprojekte/-maßnahmen

Marken wirkungsvoll
emotionalisieren

Neuromarketing: Wie funktioniert das?

95 Prozent aller Entscheidungen fällen Menschen unbewusst. Dabei spielen Emotionen eine entscheidende Rolle. Sie bestimmen den »Belohnungswert« von Informationen, Produkten und Marken. Sie sind darum zentrale Handlungstreiber.

Mit Neuromarketing kommen wir dem Unbewussten auf die Spur:

  • Wie entscheiden wir?
  • Warum entscheiden wir uns für oder gegen eine Marke/ein Produkt/eine Dienstleistung?
  • Welche Faktoren beeinflussen unsere Entscheidungen?
  • Wie können wir diese positiv beeinflussen?
  • Welche impliziten Ziele verfolgen wir?
  • Welche inneren Antreiber (Motive & Emotionen) leiten unser Handeln?
  • Wie beeinflussen Situationen und Umgebungen unsere Entscheidungen?

Markenerfolg
messbar steigern

Neuromarketing: Welchen Nutzen hat das?

Die Methoden des Neuromarketings bieten Marketern zahlreiche Vorteile auf verschiedenen Ebenen:

  • mehr Effektivität und Effizienz in Markenführung und Kommunikation
  • ein sinnvollerer Einsatz der verfügbaren Budgets
  • ein fundierteres Kundenverständnis für Marke, Kommunikation und Sales
  • entscheidendes Know-how zum Meistern der digitalen Transformation in Marke, Kommunikation und Sales
  • eine starke Nachvollziehbarkeit von Maßnahmen auf allen Unternehmensebenen (z.B. Geschäftsführung)

Mit den richtigen
Tools zum Erfolg

Neuromarketing: Welche Instrumente und Methoden gibt es?

Wir setzen im Neuromarketing vielfältige und sehr unterschiedliche Methoden und Instrumente ein. Diese sind häufig auch in Kombination sehr wirksam. Welche Methoden und Instrumente sinnvoll sind, ist abhängig von der speziellen Fragestellung. Im Folgenden stellen wir Ihnen beispielhaft einige Methoden vor, mit denen wir vor allem in der Markenanalyse wertvolle Erkenntnisse liefern können.

Whitepaper lesen und herunterladen

neuroscreen

Interviewtool:
Wie Menschen Marken wahrnehmen

neuroscreen

Interviewtool:
Wie Menschen Marken wahrnehmen

Mit neuroscreen erhalten wir Einblick in die Wertewelt von Menschen und deren individuell »konstruierter Wirklichkeit«. Grundlegende Muster in der Wahrnehmung von Menschen werden sichtbar. Unser onlinebasiertes Interviewtool liefert wichtige Informationen, z.B.: Welche Meinungen und welche Werte werden Ihrer Marke zugeordnet? Wie wirkt Ihre Marke implizit? Die Antworten werden miteinander in Beziehung gesetzt und als Gruppenuntersuchung per Software ausgewertet: kollektive Intelligenz aus individuellen Einstellungen und Überzeugungen.

Vorteile (Auszug):

  • Sichtbarkeit von Stärken und Schwächen, die Ihrer Marke zugewiesen werden
  • flexibler, ortsungebundener Einsatz
  • frühes Erkennen von Trends
  • Kombination der Vorteile qualitativer und quantitativer Erhebungen

neuroscale

Speeded Choice Response
– Unbewusste Wirkung messen

neuroscale

Speeded Choice Response
– Unbewusste Wirkung messen

Das browserbasierte Tool neuroscale misst die Wirkung von Kommunikation. Die Methode lässt die Analyse unterschiedlicher Medien zu. Klassische, digitale und auch audiovisuelle Medien können mit neuroscale auf ihre implizite Wirkung getestet werden. »Speeded ­Choice ­Response« garantiert den Zugang zu den unbewussten Wirkmechanismen in den Köpfen der Testpersonen. neuroscale erfasst, welche Werte/Emotionen bei der Ansicht aktiviert und welche frustriert werden. Die Antworten werden auf einer intuitiv verständlichen Skala erfasst und liefern eine wertvolle Auskunft über das tatsächliche, unbewusste Meinungsbild der Testpersonen.

Vorteile (Auszug):

  • verbesserte Wirkung von Kommunikation und Design
  • schnelle Lieferung von Analyse-Ergebnissen und Handlungsempfehlungen
  • variable Anwendung bei audiovisuellen, klassischen und digitalen Kommunikationsmaßnahmen

neurobench

Kommunikationswirkung verstehen – unbewusste Prozesse sichtbar machen

neurobench

Kommunikationswirkung verstehen – unbewusste Prozesse sichtbar machen

Die Beurteilung von Kommunikationswirkung erfolgt in Bruchteilen von Sekunden. Die Auswirkungen lassen sich nicht nur im Kopf der Testperson nachvollziehen, sondern auch anhand körperlicher Reaktionen. neurobench ist eine Methodenkombination zur Erfassung der Werbewirkung mittels Eye­Tracking, EDA (elektrodermale Aktivität) und EMG (Elektromyographie).

Vorteile (Auszug):

  • vielseitig anwendbar (z.B. für Print, Web, Video etc.)
  • mobiler Einsatz möglich
  • individueller Methodenmix
  • intuitiv verständliche Ergebnisaufbereitung
  • exakte räumliche und zeitliche Zuordnung von Emotionen

neurocapture

Kommunikationswirkung wissenschaftlich prüfen

neurocapture

Kommunikationswirkung wissenschaftlich prüfen

Wahrgenommene Reize wirken auf uns. Dies zeigt sich in unbewussten Vorgängen, die sich neuronal, aber auch körperlich äußern. neurocapture misst diese Vorgänge am Enstehungsort und macht sie beschreibbar. Das Zusammenspiel unterschiedlicher neurowissenschaftlicher Methoden (Biometrie und/oder Eye-Tracking in Kombination mit EEG (Elektroenzephalographie) oder fMRT (funktionelle Magnetresonanztomographie)) prägt neurocapture. Der Mix lässt sich auf Ihre genaue Fragestellung anpassen. Mit neurocapture kann unter anderem die Wirkung von Werbung, Preisen oder auch Design wissenschaftlich gemessen werden.

Vorteile (Auszug):

  • unterschiedliche Methoden ergänzen sich
  • hohe Genauigkeit in der Laborsituation
  • vielseitige Anwendungsfelder, z.B. bei:
    › Preisgestaltung  
    › Werbemaßnahmen
    › Markenwirkung 
    › Produktdesign
Document: x px (@x) - pos: